youtubechannel

BioFach 2012: Der internationale Bio-Treffpunkt

Autor: Karin Heinze

Vier Tage, vom 15. -18. Februar 2012, steht Nürnberg wieder im Zeichen der BioFach. Die Nürnberg Messe erwartet rund 2500 Aussteller und 44.000 Fachbesucher zur Weltleitmesse. Treffpunkt für Bio-Akteure aus aller Welt, Schaufenster für Neuprodukte, Bühne für das Land des Jahres Indien und Plattform für die aktuellen Zahlen der Branche, das alles ist die BioFach. Die Fachmesse präsentiert dieses Jahr wieder einen bunten Strauß an Veranstaltungen, eine Auswahl mit LInks zu den Foren finden Sie im Artikel. Es gibt auch eine Reihe von konzeptionellen Neuigkeiten. Unmittelbar nach den wichtigsten Pressekonferenzen am Dienstag berichten wir für Sie aus Nürnberg.

 

Indien als Land des Jahres und das Schwerpunktthema Nachhaltigkeit stehen im Fokus der BioFach. Indien wird seinen Facettenreichtum und seine Kompetenz in Sachen Bio in diversen Vorträgen und am indischen Gemeinschaftsstand in Halle 5 unter Beweis stellen. Einblick in den Binnen- und Export-Markt gewähren indische Bio-Unternehmer am Donnerstag 16.2.2012 von 10:00 - 11:00 im Raum Shanghai. Um Zertifizierung, Regelungen und Strategien geht es im Seminar der indischen Außenhandelsorganisation APEDA am Donnerstag von 14:00 – 15:30 im Raum Istanbul.

Über das vielschichtige Thema Nachhaltigkeit wird bereits am Vortag der BioFach auf dem Medientag diskutiert. Über die Frage „Wie nachhaltig ist Bio?“ sprechen Klara Ahlers (Laverana), Markus Arbenz (IFOAM), Dr. Alexander Beck (AoeL), Jan Plagge (Bioland), Ulrich Walter (Lebensbaum) in einer Talkrunde mit Moderator Dr. Stefan Siemer (Ambulanz für Kommunikation).

Als Workshop zur Nachhaltigkeitskommunikation ist eine Veranstaltung des Nachhaltigkeits-Forums am Mittwoch, 15. Februar, ab 14 - 15:30 Uhr, NCC Ost, Raum Shanghai angekündigt: Agenturvertreter (Eberle, Stratum), die Naturtextilunternehmerin Sina Trinkwalder (Manomama) und Simona Matt von der Coop Schweiz diskutieren unter der Moderation von Alexander Gerber (BÖLW) über „Die anderen sind nicht besser, aber sie reden besser“.

Spannend dürfte auch die beiden Podiumsdiskussionen des Nachhaltigkeits-Forums werden: Zum einen „Nachhaltigkeit praktizieren – im Spannungsfeld zwischen Mission, Motivation und Manipulation.“ Die Fragen „Wie Verbraucher zu nachhaltigem Konsum oder zum Mitmachen motiviert werden. Was törnt ab, was funktioniert? Nachhaltigkeit als eigenes kommunikatives Genre bzw. die Verantwortung der Werbetreibenden“ wird Dr. Stefan Hermann Siemer gemeinsam mit Dr. Christian Hahn (Deutsche Telekom AG), Jörg-Andreas Krüger (NABU), Michael Kuhndt (UNEP/Wuppertal Institute), Penelope Winterhager (Draftfcb) und Götz Rehn (Alnatura) am Freitag von 10:00 – 11:30 Uhr im Raum Shanghai beantworten. Zeitgleich diskutieren Prof. Dr. Jürgen Heß (Uni Kassel), Dr. Felix Prinz zu Löwenstein (BÖLW), Markus Arbenz (IFOAM) zur Frage "Wohin entwickelt sich die Bio-Branche? Die Zukunft des Ökolandbaus zwischen Werten, Innovationen und Märkten". Freitag, 17. Februar, 10 Uhr, NCC Ost, Raum St. Petersburg.

Fachhandels Forum und Fachhandels Treff sind dieses Jahr zentral in Halle 9 statt, am Übergang zu Halle 8 und im Umfeld des Übergangs zu den Hallen 6 und 7. Dort werden am Mittwoch von Biovista und Klaus Braun Kommunikationsberatung Sortimentstrends sowie Entwicklungen aus dem Fachhandel in den Bereichen  Lebensmittel und Naturkosmetik vorgestellt: Bio-Fachhandel 2011, 14:00 –15:00 Uhr, Halle 9. Das Sortiment  Naturkosmetik im Fachhandel steht von 15:00 -16:00 Uhr im Fokus. (Bild links: Landwirtschaftsinisterin Aigner, neben NürnbergMesse-Chef Bernd Diederichs, der vergangenen Juli in Ruhestand ging sowie dem Leiter der BioFach, Udo Funke).

Die Ergebnisse eines Marktanalyse Gemeinschaftsprojektes werden von Elke Röder (BNN Herstellung und Handel e.V.), Dr. Heike Kuhnert (Land und Markt), Sabine Kauffmann (Bio Verlag), Klaus Braun (Kommunikationsberatung Klaus Braun) und Dr. Sabine Plaßmann-Weidauer (Universität Kassel) dargestellt. Mittwoch Raum Shanghai, NCC Ost 16:00 –17:30 Uhr.
„125 Jahre und kein bisschen leise! Reformhaus zwischen Tradition und Moderne“ heißt die Veranstaltung der Neuform, in der zum großen Jubiläum die zukunftsfähigen Konzepte vorgestellt werden. Freitag 16:00 – 17:30 Uhr, Fachhandels Forum, Halle 9.

Die BioFach / Vivaness bietet weitere fünf Foren mit interessanten Vorträgen und Podiumsdiskussionen:

Fair Forum
Gastro Forum

Textil Forum
Vivaness Forum
Wein Forum

Neu ist der Sonderausstellungsbereich Fish Market und das Nachhaltigkeitscamp, eine Open Source Plattform. Bereits zum zweiten Mal findet die Vivaness Sonderschau Breeze mit Neuheiten innovativer Newcomer Firmen statt. Vergeben wird auch wieder der Internationale Bio-Weinpreis Mundus Vini und ein Preis für die Besten Olivenöle. Am Neuheitenstand in Halle 9 kann man sich auf 500 m² über neue Produkte informieren und seine Favoriten auswählen. Auf der Basis des Publikumsvotums wird der Best New Product Award vergeben – Preisverleihung am Samstag.

Nicht verpassen darf der BioFach Besucher natürlich die Abendveranstaltungen: Hallenabend „BlueNight“ ist am Donnerstag, die Aussteller-Party des BioFach-Landes Indien findet am Freitag ab 18 Uhr statt.

Service Tipp: das gesamte Veranstaltungsprogramm finden Sie hier, den Hallenplan hier.

13.02.2012

Artikel kommentieren / Kommentare anzeigen
PrimaVera Ber
ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche