youtubechannel

Forschungsprojekte zum nachhaltigen Anbau von Bio-Brotgetreide

Quelle: Meyermühle-Pressemitteilung

 

Mit den Ergebnissen des Forschungsprojekts „Ökologisch nachhaltiges Betriebsmanagement“ zum Einfluss der Art und Intensität der Landwirtschaft auf die Umwelt, belegte die Meyermühle gemeinsam mit weiteren Partnern die Vorteile des ökologischen Landbaus. Aus den Resultaten der Untersuchung ergeben sich unter anderem Entwicklungspotenziale für dessen zukunftsfähige Gestaltung. Von der weiterführenden Studie erwartet die Meyermühle Produktvorteile, die Bäcker darin unterstützen, die wachsenden Ansprüche ihrer Kunden in punkto Qualität und Umweltbewusstsein zu erfüllen.

Um die Weiterentwicklung des ökologischen Landbaus zu fördern, initiiert und unterstützt die Biomühle aus Landshut gemeinsam mit dem Anbauverband Naturland und der Hofpfisterei Forschungsprojekte des Lehrstuhls für Ökologischen Landbau und Pflanzensysteme der Technischen Universität München zur Optimierung der ökologischen Landwirtschaft und der nachhaltigen Erzeugung von Brotgetreide. 

„Die Studie belegt, dass Naturlandbetriebe, die nach besonders strengen ökologischen Richtlinien wirtschaften, zwar geringere Getreideerträge als die konventionellen Vergleichsbetriebe erzielen, aber aufgrund höherer Energie- und Nährstoffeffizienzen eine niedrigere Umweltbelastung bewirken. Die Treibhausgasemissionen sind in den ökologischen Betrieben flächen- und produktbezogen signifikant geringer. Eine besondere Bedeutung kommt hierbei dem Humusaufbau zu“, fasst Prof. Dr. Kurt Hülsbergen, Leiter des Lehrstuhls für Ökologischen Landbau und Pflanzensysteme der Technischen Universität München die Ergebnisse der Untersuchung zusammen.

26.08.2011

Artikel kommentieren / Kommentare anzeigen
Ecover Meld EXKLUSIV
ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche